Erfolge

Als Poolbillardabteilung der SG Johannesberg blicken wir auf eine gleichermaßen erfolgreiche wie auch bewegte Vergangenheit zurück. In Fulda wurde schon vor 30 Jahren auf Topniveau Poolbillard gespielt. Unsere Abteilung ging aus dem zweifachen Vereins-Europameister, dem 1. PBC Fulda, hervor.
Der erste Poolbillardverein wurde 1990 gegründet. 1999 wurde der 1. PBC Fulda in der Ersten Bundesliga erstmals Deutscher Meister. Vier Jahre später gelang dies erneut. Den Meistertitel konnte der Verein 2004 mit neun Punkten Vorsprung auf Joker Geldern verteidigen. Im selben Jahr errangen die Fuldaer Sportler gegen den PBV Anderten darüber hinaus den Vereins-Europameistertitel. Ein Jahr später folgte die Finalniederlage gegen den italienischen Verein Mari Club und der dritte Platz für die Zweite Mannschaft. 2006 wurde der 1. PBC Fulda im Finale gegen den polnischen SSA Trefl Sopot erneut Europameister. Mit zwei EM-Titeln und einem zweiten Platz ist der PBC Fulda die erfolgreichste Mannschaft bei Vereins-Europameisterschaften. In der Bundesliga wurde der Verein 2005 und 2006 jeweils hinter dem BSV Dachau Deutscher Vizemeister. In der Saison 2006/07 gewann der 1. PBC Fulda seinen letzten Meistertitel.
2003 wurde mit Thorsten Hohmann erstmals ein Spieler des 1. PBC Fulda Deutscher Meister im Einzel. Holger Gries wurde 2005 Deutscher Meister der Senioren. Zudem spielten unter anderem Ralph Eckert, Dieter Johns, Martin Poguntke, Nico Wehner und Christian Weigoni beim PBC Fulda.
2008 kam der Verein in der Bundesliga auf den sechsten Platz und wurde wenig später aufgrund finanzieller Probleme aufgelöst. Das war ein bitteres Aus, aber es gehört zu unserer Geschichte.
Im August 2008 wurde in der SG Johannesberg eine Billardabteilung gegründet, in der viele ehemalige Spieler des 1. PBC Fulda ihre neue Heimat fanden. Zur Saison 2008/09 übernahm diese den Oberligastartplatz der zweiten Mannschaft des PBC Fulda.
Unter der neuen Vereinsführung spielt die SG Johannesberg eine gewichtige Rolle auf hessischer Ebene und gewann in den Jahren 2013/14 und 2017/18 die Meisterschaft, zwei Mal wurde das Team Vizemeister in Hessen. Die Saison 2014/15 war die bis dato erfolgreichste Saison. Dem Team um Raphael Wahl, Erik Köhler, Maik Pulver und Daniel Erdmann gelang der Vizemeistertitel in der Regionalliga Ost. Jedoch verzichtete die Vereinsführung aufgrund hoher finanzieller Risiken auf die Teilnahme am Ligabetrieb der Zweiten Bundesliga.
Nachdem 2017/18 als Hessenmeister erneut der Aufstieg in die Regionalliga gelang, strebt die Erste Mannschaft nun die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Zweite Bundesliga an. Möglich ist das – neben dem sportlichen Können der Spieler – durch das positive Umfeld des Vereins und die gute Vernetzung des Vorstands mit der osthessischen Wirtschaft. Das Engagement unserer Unterstützer und Sponsoren hat unsere größte Anerkennung und ist eine wichtige Grundlage unseres Erfolgs.