Philosophie

Unsere Gesellschaft wandelt sich. Immer größer werden Anonymität und Stress für jeden von uns. Dies widerspricht den Grundbedürfnissen der Menschen nach Gemeinschaft, gesellschaftlicher Geborgenheit und Ausgeglichenheit. Um dem entgegenzuwirken, spielt Sport eine elementare Rolle, denn durch das Ausüben der meisten Sportarten werden die Leistungsfähigkeit erhöht, Stress abgebaut und das Wohlbefinden gesteigert. Sportler gewinnen an Selbstvertrauen und entwickeln ihre Persönlichkeit.
Billardspielen fördert zudem das Konzentrationsvermögen und lehrt, mit Misserfolgen umzugehen. Wir bieten echte Alternativen zu Spielkonsole, Handy oder Social Media. Im Vergleich zu „Punkten oder Errungenschaften“ in der virtuellen Welt sind „reale“ Erfolge signifikant mehr wert, sie sind nachhaltiger und prägen die individuelle Persönlichkeit.
Mit dem bisher Erreichten und mit unseren Visionen sind wir ein wichtiger Teil des zweitgrößten Vereins in Osthessen, der SG Johannesberg. Wir orientieren uns dabei an den früheren Leistungen des 1. PBC Fulda. Wir verfolgen das Ziel, uns an den früheren Erfolgen messen zu lassen, und streben zurück an die Spitze des deutschen Billardsports. Wir erreichen unsere Ziele – vom Freizeitspieler bis zum Bundesligaprofi – gemeinsam. Wir beziehen unsere Energie und damit unsere Stärke aus dem konstruktiven Umgang mit unseren Mitgliedern, dem Vorstand der SG Johannesberg sowie den Verantwortlichen der Poolbillardabteilung. Wir generieren durch unsere Arbeit Mehrwerte für die Gesellschaft. Der Aufbau und die Weiterentwicklung der Jugendabteilung ist uns eine Herzensangelegenheit.
Unser Handeln ist geprägt von Wertschätzung gegenüber Verbänden, Mitgliedern, Sportlern, Sponsoren, Lieferanten und auch gegenüber sportlichen Kontrahenten. Gemeinsam ist uns eine besondere positive zwischenmenschliche Atmosphäre wichtig. Wir verhalten uns stets so, wie es sich für Sportsmänner und -frauen gehört: jederzeit fair, zuverlässig und verlässlich.