Logo SG Johannesberg Poolbillard

Mannschaftsbild vom 28.05.2022 beim Heimspiel gegen Dill Katzenfurt

Nun ist es offiziell. Es ist vollbracht: Die zweite Mannschaft der Pool Billard-Sektion der SG Johannesberg spielt in der nächsten Saison in der höchsten hessischen Spielklasse, der Oberliga Hessen. Damit wurde die fulminante und von vielen für unmöglich gehaltene Aufholjagd des Teams um Mannschaftskapitän Rüdiger Barth in der Rückrunde mehr als belohnt. Die Freude war riesig und es wurde entsprechend gefiert bei der offiziellen Verkündung durch den HPBV (Hessischer Pool Billard Verband) am vergangenen Donnerstag.

Durch den Sieg in der Relegation gegen den BC Wiesbaden und die Entscheidung, die Oberliga Hessen auf insgesamt zehn Mannschaften aufzustocken gelingt dem Team ein wahres Kunststück. Hatte das Team in der ersten Saisonhälfte noch viele Punkte liegen lassen (Niederlage in Ronshausen, Unentschieden gegen Lahn-Dill Katzenfurt) konzentrierte man sich umso mehr in der Rückrunde. Jeder Spieler verbesserte sich und auch das hinzustoßen von Arik Reiter ab Anfang des Jahres machte sich deutlich positiv bemerkbar. Reiter verlor in der gesamten verbleibenden Saison nur ein Spiel und leistete damit seinen Beitrag für dieses Saisonziel. Aber auch alle anderen zeigten Spielleistungen, die auch weit über die hessischen Landesgrenzen hinaus für Furore sorgten. Insgesamt ist dieser Erfolg das Ergebnis einer sehr, sehr starken Teamleistung.

Für die SGJ ist dies ein wichtiger sportlicher Erfolg. Denn, nicht nur durch den Aufstieg der ersten Mannschaft kürzlich in die erste Bundesliga wurde Erfolgsgeschichte geschrieben, sondern nun auch mit dem Aufstieg der zweiten Mannschaft zeigt sich die wertvolle Vereinsarbeit und dies stellt auch einen wichtigen Faktor für den sportlichen Unterbau dar. Das Team zwei spricht voller Optimismus selbst schon von der Regionalliga. Jetzt wird aber erst mal gefeiert und sich auf die neuen Dinge eingestellt.

Die Spieler Dimitrov, Barth und Reiter nehmen überdies auch an dem Pool-Billard Event des Jahres teil, den European Open, welche vom 9. bis 14. August in Fulda in der Esperantohalle ausgetragen werden. Dabei müssen sich die Mannschaftskollegen mit den besten 256 Spielern aus Europa, Asien, Amerika und Afrika messen. Eine bessere und anspruchsvollere Vorbereitung gibt es nicht.

Das Event wird weltweit und live übertragen von Sky Sports und DAZN. Alle Stars, beispielsweise Shane van Boening (amtierender Weltmeister) könne dabei hautnah erlebt werden. Es ist eine einmalige Chance, für den Billard-Sport und für die Stadt Fulda weltweit wahrgenommen zu werden. „Die ganze Billard-Welt spricht in diesen Tagen von unserer schönen Heimatstadt“, so Reiter. Das Turnier wird vermarktet von der Firma Matchroom, UK, welche bisher sehr bekannt ist für Ihre hochklassigen Produktionen, u.a. von wichtigen Box-Wettkämpfen, Darts, Snooker und eben auch Pool-Billard.

Tickets unter: www.adticket.de/European-Open-Pool-Championship.html