Logo SG Johannesberg Poolbillard

Rückblick auf die Hinrunde 2021|22

Die Saison 2021/22 hat mit den letzten Spielen der Hinrunde bereits die Hälfte hinter sich und wir, von der SG Johannesberg ziehen eine fast durchweg positive Bilanz.

Die erste Mannschaft mit unseren Top-Athleten Christopher Reintjes, Juri Pisklov Raphael Wahl und Erik Köhler ist aktueller Tabellenführer der 2.Bundesliga und stürmt der ersten Liga entgegen. Auch die anderen Mannschaften schlagen sich wacker, obwohl wegen den Corona-Maßnahmen ein

Erik Köhler und Raphael Wahl sind Doppel-Hessenmeister

ige wichtige Spieler ausgefallen sind. Team zwei steht in der Verbandsliga aktuell auf Platz zwei, der noch zur Relegation um den Aufstieg in die hessische Oberliga reicht. Team 3 spielt in der Landesliga und wird erwartungsgemäß den Klassenerhalt problemlos schaffen, genauso wie die Teams 4 und 5 in der Kreisliga. Team 6 spielt ebenfalls in der Kreisliga und ist unser „Starter-Team“. Hier spielen durchweg neue Sportler, die erstmals Liga-Luft schnuppern. Da ist es nicht überraschend, dass diese sich aktuell auf dem letzten Platz befinden, hier geht es allerdings nur um erste Erfahrungen.

Besonders erfreulich ist der Mitgliederzuwachs in der Corona-Zeit. Noch vor 3 Jahren zählten wir zum Tiefststand 27 Mitglieder und stellten lediglich drei Teams. In den vergangenen Jahren verzeichneten wir enormen Zuwachs auf nunmehr fast 70 Mitglieder und stellen mittlerweile sechs Mannschaften, die am Ligabetrieb teilnehmen.

Auch im Bereich Einzelwettbewerbe lässt diese Saison bislang keine Wünsche offen. Bei bislang drei gespielten Hessenmeisterschaften holten unsere Sportler alle drei Gold-Medaillen. Zweimal unser Jungtalent Pius Baier, der im Bereich U15 in den Disziplinen -Ball und 9-Ball siegreich war und dann auch noch Raphael Wahl und Erik Köhler, die bei der Hessenmeisterschaft im 8-Ball Doppel die gesamte Konkurrenz hinter sich ließen.

Auch die Jugendarbeit trägt erste Früchte. Neben schon erwähntem Pius Baier finden mittlerweile noch drei weitere Youngsters regelmäßig den Weg in unser Vereinsheim.

Mittwochs, im Training zwischen 18 und 21 Uhr finden sich schon so viele neue und junge Spieler ein, dass unser Trainer Stefan Wiegand alle Hände voll zu tun hat und wir als Verein überlegen, ob wir aufgrund des großen Interesses noch einen weiteren Tag als Trainingstag unter der Leitung von Stefan Wiegand einführen.

Das Vereinsheim ist an fast allen Tagen gut besucht. Mit einer Investitionssumme von fast 50.000 Euro haben wir das Vereinsheim Im Oktober 2021 renoviert. Insbesondere haben wir eine Corona-konforme Lüftungsanlage installieren lassen und die Theke und Tribüne wurde neu gestaltet. Auch die Digitalisierung hielt Einzug. Neben der notwendigen Hardware zum Streamen der Ligaspiele wurden die Spielstandszähler digitalisiert und ein hochwertiges Trainingsprogramm mit entsprechendem Beamer haben wir auch angeschafft.

Das alles und die enorme positive Resonanz, die uns sowohl intern als auch extern entgegenstrahlt, zeigt uns, dass wir doch bei unseren Entscheidungen eine glückliche Hand haben. Insbesondere unser Abteilungsleiter Alexander Peer ist die treibende Kraft hinter den Dingen und ist mittlerweile auch noch 2.Vorsitzender des Gesamtvereins.

Menü